HSV Neuwied spendet an Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Neuwied. Der Heimatsportverein Neuwied 2014 e. V., kurz HSV Neuwied, ist ein Fußballverein, der erst vor knapp drei Jahren gegründet wurde.

Nichtsdestotrotz engagiert er sich schon jetzt heimatnah. So hat während der diesjährigen Weihnachtsfeier eine Verlosung stattgefunden, bei der 400 Euro eingenommen werden konnten. Dieses Geld spendete der Verein kürzlich an den Verein „Sonnenschein – Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied e. V.“

„Da sich die Nachwuchsabteilung noch im Aufbau befindet, dachten wir, dass das Geld unbedingt Kindern zu Gute kommen muss“, so Stephan Petry, der 1. Vorsitzende des HSV Neuwied. Darüber freuten sich Chefarzt Dr. Michael Ehlen und Ulrike Börder-Sauerbrei, Vorstandsmitglied Sonnenschein. „Das Geld wird direkt in der Versorgung der Kinder eingesetzt. Denn gerade in der Kinder- und Jugendmedizin gibt es immer wieder Bedarfe, die nicht vom Krankenhausbudget gedeckt werden können“, erläutert Dr. Michael Ehlen während der Spendenübergabe in der Vorweihnachtszeit.

Der HSV Neuwied bei der Spendenübergabe an den „Sonnenschein – Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied e. V.“
Der HSV Neuwied bei der Spendenübergabe an den „Sonnenschein – Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied e. V.“